Das “responsive Webdesign” kam einer Revolution gleich. Das erhöhte gerade mit Typo3 den Aufwand zu beginn enorm. Also hat man sich – wie sooft – beständigen Frameworks bedient, wie Bootstrap (ein CSS3 Framwork für Standard-Klassen-Konfiguration zur Multi-Screen Darstellung).  Durchaus eine Option, aber leider für mich keine Grundlage für Kontrolle. Leider lässt sich die neue Forschung selten mit Aufträgen verarbeiten. Sie müssen in der “freien Zeit” quasi “selbstfinanziert” werden – Bedingungen unserer Branche, die dem deutschen Finanzamt so fremd sind wie Wählscheibentelefone für Instagramm-Kids. Punktum: ich habe mir Ende 2016 die Mühe gemacht, ein eigenes CSS3-Responsive-Framework zu basteln, welches sich “like a charm” als Typo3 Extension integrieren lässt. – Das vereinfacht die Arbeit auch an komplexen Projekten enorm.

Dieses Beispiel steht in erster Linie für ein Forschungsprojekt der “neuen Generation” und ich habe damals inhaltlich noch keine andere Idee gehabt, als damit eine Art “eigenen Blog” zu realisieren. Nun gut, für einen privaten Blog selbstredend “overdressed” im Anbetracht hintergründiger Systemik. Daher ist im Backend daraus ein klassisches Redaktionssystem erwachsen, was auch vor Ort mehr der Beispielführung dient und warum noch niemals wer bei uns in Sachen Typo3 ein redaktionelles “Einarbeitungs-Seminar” benötigt hat. – Wenn auch in dieser Zeit noch etwas “arrogant” über WordPress philosophiert, muss man anerkennen, dass man in Sachen redaktioneller Backend-Führung durchaus Inspirationen abgewinnen kann.

Die Herausforderung: ein komplett “ganzheitliches System”, von der Planung, dem Grafikdesign, Logo & Logosystem, Social-Media Anbindungen und Robot-Funktionen -> vom Photoshop ins Typo3, nahezu komplette Handarbeit!

Projekt Informationen

Typo3 der "neuen Generation 2016", pfiffiges Redaktionssystem, handgearbeitetes CSS3 Framwork für responsives Design, pffifige "Template Philosophie" und für mich ein Praxisbeleg, das Typo3 ein Framework ist und kein CMS, es aber durchaus Möglich ist, sehr professionelle CMS Systeme damit zu ermöglichen. Gesamtarbeitszeit bis zum Launch: ca. 4 Wochen.
Related Projects
Vielleicht gefallen Dir auch diese Projekte